Black Friday Vorbereitungen: Mit dieser Checkliste zum Erfolg

von Sven-Oliver Stietzel 27. Oct 2020 Lesezeit: 8 Minuten Black Friday

Ende November ist es wieder so weit: Der Black Friday steht vor der Tür! Obwohl der aus dem Amerikanischen stammende Begriff übersetzt „Schwarzer Freitag“ heißt, ist dieser Tag alles andere als schwarz, sondern eine große Chance für Händler weltweit, denn: Am Black Friday kann man sich vor lauter Rabatten und Sonderaktionen kaum retten. 

Gut zu wissen 💡

Black Friday ist ein informeller Name für den Freitag nach dem Thanksgiving Day in den Vereinigten Staaten, der am vierten Donnerstag im November gefeiert wird. Der Tag nach Thanksgiving gilt in den Vereinigten Staaten seit 1952 als Beginn der Weihnachts-Einkaufszeit. Er bietet nicht nur 29 Stunden lang stark reduzierte Preise auf Produkte und Dienstleistungen, sondern die Geschäfte eröffnen teilweise schon um Mitternacht.


Aufgrund von COVID-19 wird der diesjährige Black Friday jedoch deutlich anders ablaufen, denn das größte Shopping-Wochenende des Jahres wird dieses Jahr online stattfinden. Und hier kommt deine Chance: Mit der richtigen strategischen Vorbereitung für deinen Onlineshop kannst du den Black Friday nutzen, um deine Umsätze enorm zu steigern und das Beste aus deinem Shop nachhaltig herausholen. 

In unserer Miniserie „Black Friday Vorbereitungen“ erfährst du alles über die strategischen Maßnahmen für die Vorbereitung, die notwendigen Shopify-Einstellungen und das dazu angepasste Online-Marketing. 


Black Friday Vorbereitungen Part 1: Deine Strategie 

 Zeit zu planen

Quelle: Eigene Darstellung, canva.com

Eine sehr gute Planung deiner Strategie ist das A und O, um das Potenzial des Black Friday-Verkaufs voll und ganz für deinen Onlineshop auszuschöpfen. Das aufgrund von COVID-19 veränderte Verbraucherverhalten, die dadurch entstehenden Versorgungs-/Lieferengpässe und das allgemein unruhige Wirtschaftsklima sorgen dafür, dass bereits eine ausführliche Planung entscheidend für den Erfolg ist. Damit du den Überblick und auch deine Nerven behältst, haben wir dir im Folgenden eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zum Thema Strategieplanung zusammengestellt.


Inhaltsverzeichnis

  1. Missionsplan erstellen
  2. Konkurrenz im Auge behalten
  3. Notfallplan erstellen
  4. Unser Tipp

Missionsplan erstellen

Hinter jeder erfolgreichen Strategie steht ein gut durchdachter Plan. Das betrifft auch deine Black Friday Shop-Strategien. Besonders da das Black Friday Weekend dieses Jahr vom Online-Shopping dominiert wird. Aufgrund der geringeren Lock-Angebote in Schaufenstern, wird erwartet, dass viele Online-Verkäufe früher beginnen und auch über das Wochenende hinausgehen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du deine Angebote besonders früh kommunizierst, denn Kunden verwenden online mehr Zeit dafür, Anbieter und Shops zu recherchieren und Preise zu vergleichen. Eine frühzeitige Erstellung deines Plans ist daher besonders wichtig.

Dein Missionsplan sollte unbedingt die drei P’s: Planung – Produkte – Performance abdecken. Außerdem ist es besonders wichtig sich auf die Kunden und das Marketing zu konzentrieren. Um es konkret zusammenzufassen:

  • Fange mit der Planung frühzeitig an und konzentriere dich dabei auch auf langfristige Lösungen 
  • Bereite deine Produkte für eine verstärkte Nachfrage vor
  • Starte Kampagnen und konzentriere dich aufs Marketing
  • Arbeite an der Kundenbindung
  • Optimiere deine Einstellungen

Zusätzlich zu deinem Missionsplan, gibt es noch einige weitere Tipps, die zu den strategischen Maßnahmen zählen.


Konkurrenz im Auge behalten

Die Konkurrenz schläft nicht und gelegentlich kannst du dir die ein oder andere Inspiration für deine Black Friday Aktionen einholen, wenn du deine Wettbewerber im Blick behältst. Dazu kannst du die Social-Media-Kanäle und Websites beobachten und auch Google Alerts einrichten. Besonders effektiv ist es, wenn du dich in den E-Mail-Verteiler deiner Konkurrenz einträgst und die Arten der versendeten E-Mails und deren Frequenz analysierst. Lass dich hierbei nicht zu sehr von deinen eigenen Ideen ablenken, sondern beobachte lediglich die Marketingaktivitäten deiner Wettbewerber, sodass du neue Ideen für deinen eigenen Onlineshop sammeln kannst.


Notfallplan erstellen

Zu einer guten Planung gehört auch immer ein Plan B, denn schließlich willst du auf alles vorbereitet sein – auch auf ein Worst-Case-Szenario. Es besteht jedoch kein Grund zur Panik, denn wenn du dir im Voraus Gedanken über unangenehme Fragen machst und dazu Alternativen aufstellst, wirst du nicht inmitten eines großen Sales damit konfrontiert. Stelle dir daher (unter anderem) folgende Fragen:

  • Was passiert, wenn die von dir gewählte Spedition über keine Kapazitäten mehr verfügt?
  • Wie schnellst kannst du dein Inventar aufstocken, falls du früher als erwartet ausverkauft bist?
  • Wie reagierst du bei Verzögerungen der Versanddienstleister?
  • Welche weiteren Auswirkungen könnte die derzeitige Pandemie auf gewisse Bereiche deines Onlineshops haben?

Überlege dir Schritt für Schritt, in welchen Bereichen deine größten Schwächen liegen oder aufgrund von äußeren Umständen liegen könnten und erstelle deinen Plan B. Somit bist du nicht nur für eventuelle Problemsituationen vorbereitet, sondern nimmst dir auch selber den Zeitdruck und ersparst dir den Stress.


Unser Tipp

Eine gut geplante Strategie benötigt Zeit. Starte daher rechtzeitig mit den Vorbereitungen, damit du weder in Zeitnot noch in Stress gerätst. Plane zudem auch, wie die Kommunikation mit den Kunden ablaufen soll, sowohl vor dem Black Friday Wochenende als auch danach und natürlich währenddessen.
In Bezug auf die strategischen Maßnahmen gehe noch einmal die Checkliste durch und frage dich:

Checkliste: Planung für Black Friday

☐ Habe ich einen Missionsplan erstellt?

☐ Behalte ich die verschiedenen Kanäle meiner Konkurrenz im Blick?

☐ Habe ich Notfallpläne erstellt?

☐ Habe ich die Kommunikation geplant?


Wenn du diese vier Punkte abhaken kannst, hast du schon einmal ein paar wichtige Schritte als Vorbereitungen abgeschlossen. Nach der Planung kommt die Handlung, denn nicht nur eine gute Planung, sondern auch die Shop-Einstellungen deines Shopify-Shops tragen zu deinem Black Friday Erfolg bei.

👉🏼 Weiter zu Part 2: Deine Shopify-Shop-Einstellungen 

Falls du Unterstützung dabei benötigst, deinen Shopify-Shop optimal für den kommenden Black Friday vorzubereiten, vereinbare am besten einfach einen Telefontermin mit Sven.

546 Händler haben unsere Newsletter bereits abonniert.
Jetzt anmelden!

Du bekommst Tipps zum Online-Marketing direkt in deine Mailbox.
Kostenlos. Du kannst dich jederzeit abmelden.